croatian flag

eMail

www.Ferienwohnung-Cres.de

 

Cres (Insel)

Die kroatische Insel Cres befindet sich in der nördlichen Adria.
Direkt vor der Westküste Kroatiens.
Cres ist eine gebirgige Insel, 66 km lang und 2 bis 12 km breit. Die Länge der Küste beträgt ca. 248 km.
Landfläche: 56.542 km2
Hauptstadt: Zagreb
Einwohner: 4.496.869 (Stand Juli 2004)
Religion: 76.5% römisch-katholisch, 11,1% orthodox, 1,2% moslemisch, 0,4% protestantisch sowie 10,8% andere Religionszugehörigkeiten
Geografische Position: 45° 10' N, 15° 30' O
Sprachen: Kroatisch (Amtssprache, lat. Schrift), Serbokroatisch (kyrillische Schrift, von Serben gesprochen) sowie einige Minderheiten-Sprachen
Währung: 1 Kuna (HRK) = 100 Lipas
(1 Kuna entspricht 13 Eurocent)
Zeitzone: MEZ bzw. MESZ

Der höchste Gipfel der Insel ist Gorice (648 m). Der Süßwassersee Vrana (5,75km²) stellt ein Naturphänomen dar. Die Oberfläche des Sees liegt höher als die des umliegenden Meers, während der Seeboden auf einer Tiefe von 74 m unter der Meeresoberfläche liegt. Die gesamten Berghänge rund um den Vrana-See sind Sperrgebiet, nur wenigen Einheimischen ist der Zutritt zum Seeufer gestattet, denn der Trinkwasserbedarf der gesamten Insel wird vom Vranasee gedeckt. Vrana heißt auf kroatisch Rabe.

Panorama des mittleren und südlichen Teils der Insel (ab Vrana-See bis südliches Ende)Die Insel Cres war schon im Neolithikum bewohnt. Später teilt die Insel das Schicksal des benachbarten Binnenlandes und der Insel Lošinj und kommt schließlich durch die Unterzeichnung des Vertrages von Rapallo am 12. November 1920 zu Italien. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam sie dann zur Teilrepublik Kroatien innerhalb Jugoslawiens.

Durch eine Drehbrücke ist die Insel in ihrem südlichen Teil, im Ort Osor, mit der Insel Lošinj verbunden.

Die größte Ortschaft ist die gleichnamige Stadt Cres mit 2234 Einwohnern.

Auf der Insel befindet sich eine der letzten europäischen Kolonien freilebender Gänsegeier.


deutschsprachiges Gästehaus Sablic | Telefon: 00 385 / 51 572 245 | eMail